Neu
Samenbomben für Kinder - Ein Workshop für die ganze Familie

Samenbomben
für Kinder und Eltern

Samenbomben für Kinder und Eltern
Stacks Image 1817
Wer kennt es nicht, das «MuKiTu» oder «VaKiTu», also das Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Turnen? Zusammen mit einem Elternteil erleben die Kleinen etwas Gesundes, Kreatives, Spass Machendes in ungezwungener Atmosphäre.

Inhaltlich etwas angepasst, aber im Kern gleichbedeutend, das Angebot des Ateliers 5: Mami oder Papi kreieren zusammen mit ihrem Kind ab drei Jahren Samenkugeln, sogenannte «Samenbomben» bestehend aus Samen, Erde und etwas Ton. In Cellophan verpackt ist dies ein gern gesehenes Geschenk zu Ostern, zum Muttertag oder zum Geburtstag!

Ist Ihr Interesse geweckt?

Das Datum des angebotenen Kurses entnehmen finden Sie
hier.

Kosten: CHF 50.- (pro Erwachsenenteil, zwei Kinder gratis)
Close

Corona-Pandemie
als Chance? Teil 2

Corona-Pandemie als Chance? Teil 2
Die missliche, bestürzende Situation - ausgelöst durch das Corona-Virus - gibt viel zu reden, bei einigen Beteiligten - und das sind wir ja bekanntlich alle - auch viel zu denken! Versuchen wir, dies alles nicht nur als Gefahr, sondern auch als Chance zu sehen!...

Wenn das Reisen, das Skifahren, das Feiern in Frage gestellt ist, sollte man sich dennoch etwas Gutes gönnen!

Die bisher erlebten und weiterhin gewünschten Treffen, leider mit höchstens zehn Personen aus maximal zwei Haushalten, mit Masken, gebührendem Abstand, unter Einhaltung der notwendigen Hygienemassnahmen… sind weiterhin möglich!
Zum Beispiel bei einem
Workshop im «atelier5» in Allschwil!
Informieren Sie sich bitte auf dieser Webseite.

In diesem Sinne freundliche Grüsse aus dem Atelier5… und bleiben Sie gesund!
Stacks Image 1764
Close

Das
Atelier-5

Stacks Image 1680
Um dem wertvollen Gut der Natur neue Gesichter geben zu können, lehren wir verschiedenste Verarbeitungstechniken und den Umgang mit den dazu nützlichen Maschinen und Werkzeugen.
Unser Hauptinteresse liegt in der Bearbeitung von Naturmaterialien (Blumen, Blätter, Zweige, Stämme, Wurzeln). Ton, Wachs, Papier, Stein, Beton, Gips, Metall, Holz, Glas, sind ebenfalls Materialien die wir in diversen Kombinationen verarbeiten.
Die Sicht auf die Vollkommenheit der Natur inspiriert uns, neue Kreationen entstehen zu lassen.
Die achtungsvolle Haltung der Natur gegenüber bringt uns automatisch zum Thema "Recycling". Dem sogenannten "Abfall" ein neues Leben einzuhauchen, ist eine spannende, herausfordernde Aufgabe, welche uns am Herzen liegt.
Das atelier5 wurde 1972 unter dem Namen "Schule für gestalterische und experimentelle Floristik" in Allschwil eröffnet.
1987 wurde es unter dem Namen Treffpunkt "atelier5" international bekannt.
Weitere Angebote vom "atelier5»:
Wir helfen gerne mit, Ihre Ideen zu realisieren, auf Prüfungen und Wettbewerbe vorzubereiten, Events zu organisieren, und vieles mehr.
Close