Stacks Image 7888
19.Internationales Landart Festival Grindelwald
Aufbautage: 12. - 17. Juni 2017
Landart
Landart - das heisst Kunst schaffen aus nichts weiterem, als was die Natur bietet. Ein Objekt der Landart ist jedes Mal etwas Einmaliges, ein Abenteuer:

Die Künstler kommen an einen ihnen meist unbekannten Ort, wissen nicht, welche Verhältnisse sie vorfinden und welche Materialien sie verwenden können. Sie müssen aus Materialien die vor Ort zu finden sind, ein Kunstwerk schaffen, das nur hier und jetzt an diesem Ort stehen kann. Gebunden an die Begebenheiten der Umwelt soll so ein Werkstück in die Landschaft integriert werden. Die Arbeiten dürfen natürlich keinerlei Spuren in der Natur hinterlassen - sie müssen stets zu 100% biologisch abbaubar sein.

Diese Objekte lassen sich nicht transportieren, sie sind so platziert, dass sie sich gegenseitig ergänzen und gar steigern und somit an diesen Platz gehören.

Eine andere Form der Landart sind „Organische Objekte“ für Park und Garten etc, wo man sie so gut wie möglich ausstellt, aufstellt. Auch organische Objekte für das Museum haben einen speziellen Reiz. Es entsteht eine Veränderung durch den natürlichen Abbauprozess. Landart ist vergängliche Kunst.
Kurzfilm «Landart Im Dorf» 2014 - 11 min. (2014)
Close